Grüß Gott und herzlich willkommen

in der Pfarrei Lambertsneukirchen

DER NEUE PFARRBRIEF NOVEMBER IST NUN ALS DOWNLOAD ERHÄLTLICH
—————————————————————————————————————————————-

AKTUELLE MELDUNGEN WEGEN COVID-19:

ALLERHEILIGEN:

In Absprache mit Bürgermeister Obermeier, Pfarrer Schmidt und den Kirchenpflegern der Pfarreiengemein-schaft Bernhardswald wurde folgendes beschlossen:

Aus aktuellem Anlass werden die Gräbergänge inBernhardswald, Lambertsneukirchen, Pettenreuth und Kürn, abgesagt.

Die Gräbersegnung findet in aller Stille zu unbekannter Zeit statt.

Wir bitten Sie, in den Tagen um Allerheiligen und Allerseelen Ihre Gräber zu besuchen, mit Mundschutz, Abstandsregel und unter Beachtung der aktuellen Corona Hygieneregeln.

Für die Pfarrei Lambertsneukirchen bedeutet dies:

An Allerheiligen sind die Andacht um 14:00 Uhr und die Gräbersegnung (auch an Allerseelen) abgesagt.

Gottesdienste:

Lambertsneukirchen:

an Allerheiligen und Allerseelen um 09:30 Uhr.

(Anmeldung beim Kirchenpfleger Lorenz Auburger 09463/1051)

Bernhardswald: 10:30 und 14:00 Uhr

Pettenreuth:     09:00 und 14:00 Uhr

Kürn:                10:30 und 14:00 Uhr

(Anmeldung Pfarrbüro Bernhardswald: 09407/2121)

Wichtige Regeln und Bestimmungen für den Gottesdienstbesuch ab 22.06.2020:

· notwendige Anmeldung zum jeweiligen Gottesdienst an Sonn- und Feiertagen bei
Lorenz Auburger Tel. 09463/1051.

· nicht am Gottesdienst teilnehmen dürfen, wer unspezifische Symptome wie Fieber oder Atemwegsprobleme
hat, unter Quarantäne ist oder Kontakt mit einem COVID – 19 Erkrankten hatte

· in unserer Kirche sind jetzt mindestens 30 Plätze; Haushaltsangehörige können in eine Sitzreihe

· Verwendung einer Mund – Nasen – Bedeckung für alle Teilnehmer

· eigenes Gotteslob bitte mitbringen

· Abstandsregeln müssen eingehalten werden

· die Hände werden im Vorhaus der Kirche vor dem Gottesdienstbesuch desinfiziert

· zur Kommunionspendung kommt der Zelebrant zu Ihnen. Dort wird Ihnen die Kommunion wortlos auf
den ausgestreckten Arm gereicht, sie brauchen auch nicht zu antworten. Der Kommunionspender
desinfiziert sich vor Beginn der Spendung im Altarraum noch einmal seine Hände und legt den Mund-/
Nasenschutz an, bevor er zu Ihnen kommt

· Für die Kollekte wird ein Körbchen im Eingangsbereich aufgestellt

· Bei Gottesdiensten und bei Beerdigungen wurde die Teilnehmerzahl im Freien auf 200 erhöht

previous arrow
next arrow
Slider