Grüß Gott und herzlich willkommen

in der Pfarrei Lambertsneukirchen

Liebe Brüder und Schwestern im Herrn !

Aufgrund der Entscheidung der Diözese

  • finden ab sofort die Werktags- und Sonntagsgottesdienste nur durch den Priester – ohne Volk – statt, diese Regelungen gelten auch für das Osterfest bis voraussichtlich 19.04.2020 Alle Messintentionen werden ausgesetzt und auf die Zeit nach der Einschränkung verschoben, wer will kann auch zustimmen, dass die Intentionen an die Diözese zur Weitergabe geschickt werden.
  • in jeder Pfarreiengemeinschaft ( voraussichtlich nur in Bernhardswald ) findet nur
    jeweils ein Gottesdienst statt, an dem der Pfarrer keine Mitfeiernden und keine Ministranten zulassen darf. (Ausnahme Ruhestandspriester / Pfarrvikar / Diakon / Gemeindereferentin / Mesner). Der Priester feiert diese Messen für alle Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft,
  • Bei uns in der Pfarreiengemeinschaft finden die Sonntagsgottesdienste um 10.30 Uhr in Bernharadswald statt, die nur der Priester ohne Volk für die ganze Bevölkerung feiert.
    In Lambertsneukirchen, Pettenreuth und Kürn finden voraussichtlich nur die Gottesdienste an Ostern – ebenfalls ohne Volk – durch unsere Ruhestandspriester statt. Die betroffenen Mesner werden immer zeitgerecht informiert, wenn sie gebraucht werden. In den Kapellen gibt es bis auf weiteres keine Gottesdienste Die Gläubigen werden gebeten, zu Hause mitzufeiern und zu beten, dazu eignet sich besonders unser Gotteslob. Auf der Homepage der Diözese ( www.bistum-regensburg.de ) finden sie Anregungen zum persönlichen Gebet. Auch die Mitfeier der im Fernsehen übertragenen Gottesdienste ist möglich.
    Die Gottesdienste die unser Bischof im Dom feiert, können über Internet mitgefeiert werden.
  • Auf die Feier des Stundengebetes wird besonders hingewiesen, auch auf den „Engel des Herrn“
  • alle Zusammenkünfte in kirchlichen Einrichtungen sind verboten, das heißt auch alle Kreuzwege und Rosenkränze und eine gemeinsame Anbetung entfallen.
  • für das Bußsakrament wird festgelegt, dass im Beichtstuhl nicht mehr gebeichtet werden darf, nur im Kirchenraum – dazu wird eine Ecke eingerichtet, die sicherstellt, dass niemand angesteckt werden kann und Beichtender und Beichtvater mindestens 1,5 m voneinander getrennt sind sowie Sichtschutz besteht. Die Bußfeiern entfallen ersatzlos.
    Für unsere Pfarreiengemeinschaft findet das Bußsakrament in der Pfarrkirche in Bernhardwald statt.
    In Lambertsneukirchen, Pettenreuth und Kürn keine Beichtgelegenheit mehr gegeben. Die neuen Beichtzeiten finden sie im Internet und im Aushang der Kirchen. Persönliche Absprache mit den Beichtvätern ist immer möglich.
  • Für Requiem und Beisetzung gibt es bestimmte Regeln die eingehalten werden müssen, mehr dazu für die jeweilige Trauerfamilie.
  • Taufen können nur mit der Tauffamilie, ohne Angehörige stattfinden
  • Für Trauungen sind neben dem Brautpaar nur noch die Brauteltern und die Trauzeugen zugelassen
  • Erstkommunionen und Firmspendungen fallen vorerst einmal alle aus, wann diese nachgeholt werden wird zeitgerecht bekannt gegeben.

Für das Pastoralteam

Alois Schmidt Karlheinz Renner Anita Pollok Konrad Mühlbauer
Pfarrer Diakon Gemeindereferentin Subsidiar Lambertsneukirchen

und die Ruhestandspriester:
UnivProf Dr. Hubert Windisch / BGR Dr. Anton Hierl
BGR StDir a.D. Karl Gregori/ Pfr i.R. Konrad Friedrich

previous arrow
next arrow
Slider